Bauchgefühl gegen Verstand: wer gewinnt das Seilziehen?

Fischer zieht an einem Seil

Der Jahreswechsel ist die Zeit der neuen Vorsätze. Ein neues Jahr ist wie ein Buch mit leeren Seiten. Diese wollen beschriftet werden. Du schmiedest Pläne, hast vielleicht bereits feste Absichten und ein paar unfertige Ideen.

Was geschieht mit so einer unfertigen Idee, die sich dir plötzlich in den Kopf setzt? Du denkst immer häufiger darüber nach und fängst an, Argumente zu wälzen. Was spricht dafür und was dagegen? Und irgendwo in deinem Körper verspürst du ein Ziehen, ein Wollen. Du möchtest das wirklich, du sehnst dich danach, diese Idee in die Tat umzusetzen.

Ich nehme hier natürlich gerne die Gewichtsreduktion als Beispiel…

Was dir dein Bauchgefühl signalisiert

  • Ich würde sooo gerne weniger wiegen! In den neuen Kleiderkatalogen hätte es wunderschöne Outfits, aber halt echt nicht für meine Figur. Wie gut würde ich mich fühlen, wenn ich in einem engen Shirt unter die Leute gehen könnte!
  • Mein Partner würde mich wieder ansehen wie in der Zeit des ersten Verliebtseins! Ich würde mich attraktiver und geliebter fühlen.
  • Ich sehne mich danach, mich nicht mehr dauernd mit anderen Frauen vergleichen zu müssen. Dieses ewige Sich-weniger-Wert-Fühlen macht mich fertig!

Die angenehmen Bilder, die da vor deinem inneren Auge auftauchen, machen die Sehnsucht richtig spürbar. Es zieht dich da hin, mit aller Kraft!

Was dir dein Verstand sagt

  • Ja, ok. 2019 wäre mal ein gutes Jahr, um etwas Gewicht zu reduzieren. Beim Arztbesuch muss ich immer auf die Waage stehen, das nervt. Und ja, für meine Gesundheit wäre es natürlich auch besser, wenn ich ein paar Kilos abnehmen könnte.
  • Aber hey, das wird doch eh wieder nichts. Noch nie habe ich es durchziehen können. Einen Erfolg hatte ich zwar, aber hinterher habe ich immer alles wieder zugenommen. Warum sollte es diesmal anders sein?
  • Und es ist mit meinem Tagesrhythmus und den Verpflegungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz für mich echt schwierig. Jeden Abend für den nächsten Tag vorkochen liegt nicht drin.
  • Klar, mit etwas mehr Disziplin als bisher wäre sicher ein gutes Resultat möglich. Aber auf Süssigkeiten verzichten, keine Kohlenhydrate mehr essen, nur noch gesunde Sachen: wo bleibt denn da die Freude?
  • Natürlich könnte ich mir Hilfe holen. Meine Freundin war in der Ernährungsberatung und hat schön abgenommen. Doch was würde da von mir verlangt? Ich müsste mich sicherlich nach einem strengen Plan ernähren. Nööö, dazu habe ich absolut keine Lust!

Das innere Seilziehen

Diese Argumente und Gefühle wechseln sich ab und veranstalten ein inneres Seilziehen. Kennst du das? Soll ich – soll ich nicht – soll ich – soll ich nicht? Du bist hin- und hergerissen.

Setzt sich eine neue Idee in deinem Bauchgefühl fest und malst du dir bereits die schönsten und angenehmsten Bilder aus, dann ist es höchste Zeit für deinen Verstand, sich einzumischen. Er muss schnellstens ein paar gute Argumente bringen, die GEGEN die Idee sprechen. Und leider äussert sich der Verstand meistens so laut und so vehement, dass er das Bauchgefühl zum Schweigen bringt.

Schluss, Ende.

Und du machst so weiter wie bisher. Du verharrst und bemitleidest dich weiter.

STOP! STOP STOP!

Lass den Verstand nicht einfach so gewinnen! Gib deinem Bauchgefühl nochmal eine echte Chance! Dein Verstand will dir Zweifel und Ängste einreden. Er malt dir schon die schrecklichsten Szenarien aus. Wer garantiert aber, dass diese auch wirklich so eintreffen? Frag dich: was könnte im schlimmsten Fall geschehen, wenn ich mich nun tatsächlich entschliesse, im 2019 mein Wohlfühlgewicht anzustreben?

Und jetzt nimm allen Mut zusammen und fasse einen klaren Entschluss. Verstärke das Ganze, indem du mit dir selber einen schriftlichen Vertrag machst und mindestens einer Person von deinem Vorhaben erzählst. So ein bisschen Druck kann nicht schaden…

Und dann mache einen Schritt nach dem anderen. Setze dir kleine Etappenziele und feiere deine Erfolgserlebnisse. Mute dir nicht alles auf einmal zu. Male dir aus, was in 12 Monaten alles möglich ist. Und spüre nochmals deiner Sehnsucht nach. Hole sie täglich hervor und beschliesse, auch heute deinem Ziel ein kleines bisschen näher zu kommen.

Ab sofort heisst es nicht mehr: Soll ich – soll ich nicht?

Ab sofort heisst es ganz klar und deutlich: Ja, ich WILL!

​Wenn du dich fragst, wie du das Unterfangen anpacken kannst, melde dich bei mir zu einem kostenlosen, unverbindlichen Strategiegespräch. Ich verteile keine Diätpläne und du musst auf nichts verzichten. Denn das macht aus meiner Sicht einfach keinen Sinn. Essen ist Genuss und bedeutet Lebensqualität. Die lasse ich dir!

Manchmal hilft aber eine Aussensicht und jemand, der dich bei der Stange hält. Wenn du herausfinden willst, ob ich diese Person sein könnte, dann vereinbare hier einen Termin.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.